Wichtiger Erfolg für die HSG-Frauen

21. März 2016 8:46 Uhr 1. Frauen (Pforzheimer Zeitung)

Regensburg/Pforzheim. Im Abstiegskampf der 3. Liga haben die Handballerinnen der HSG TB/TG 88 Pforzheim ein Zeichen gesetzt. Mit dem 28:21 (12:12)-Erfolg beim Tabellenvorletzen ESV Regensburg – dem ersten Sieg unter dem neuen Trainer Carsten Schmidmeister – wahrte das Team den Vier-Punkte-Abstand zur heißen Zone. „Der Sieg war absolut wichtig, vor allem für die Moral“, sagt der HSG-Vorsitzende Uwe Klotz, „denn bei einer Niederlage wäre es eng geworden.“

Eng war auch der Spielverlauf über weite Strecken der Partie in Regensburg. Die Pforzheimerinnen, die erstmals seit längerem wieder nahezu in Bestbesetzung auflaufen konnten, führten schnell mit 7:3, auch dank des Rückhalts durch gute Leistungen der Torhüterinnen. Als die HSG dann aber zu wechseln begann, kam Regensburg heran, glich vor der Pause aus und ging dann sogar 13:12 in Führung. Doch die Pforzheimer Abwehr stand zunehmend sicher. Und gegen die offensiv ausgerichtete Defensive der Gastgeberinnen kam Jasmin Schückle immer öfters zum Zug. Die Kreisläuferin, die zuletzt einige Spiele verletzt gefehlt hatte, traf achtmal. Bis zum Stand von 19:21 zehn Minuten vor Schluss blieb Regensburg dran, dann zog die HSG unwiderstehlich davon. ok

HSG TB/TG 88 Pforzheim: Ionita, Breinich – Stegmüller 1, Sommerrock 4, Langenberg 1, Henschel 4, Buck, Abrecht, Ramirez 5/2, Vyslouzilova 5, Dieckmann, Schückle 8.

Info teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter