HSG-Handballerinnen unterliegen Bietigheim II

22. Februar 2016 14:09 Uhr 1. Frauen (Pforzheimer Zeitung)

So verbissen sich die HSG (beim Wurf Jasmin Schückle) zeitweise gegen die Niederlage stemmte, am Ende lag Gegner SG BBM Bietigheim II klar vorne. Hennrich

Die Ereignisse der vergangenen Wochen mit dem Rücktritt des Trainerteams, des Abteilungsleiters und der schweren Knieverletzung von Torjägerin Nastja Antonewitch sind nicht spurlos an den Drittliga-Handballerinnen der HSG Pforzheim vorbeigegangen. Das zeigt die schmerzhafte 18:24-Heimniederlage gegen die SG BBM Bietigheim II.

Sechs Minuten dauerte es, bis die Pforzheimerinnen ihren ersten Treffer durch Kreisläuferin Jasmin Schückle erzielten. Den 1:4-Rückstand drehten Kamila Vyslouzilova, Franziska Ramirez und Anika Henschel (2) noch zum 5:4. Doch anschließend war zu viel Sand im Getriebe. Torfrau Melanie Breinich erreichte als eine von wenigen Normalform: Sie entschärfte auch in Eins-zu-Eins-Situationen etliche Würfe und parierte einen Siebenmeter.

Je häufiger die Pforzheimerinnen daneben zielten und sie sich teils haarsträubende Abspielfehler leisteten, desto mehr Verunsicherung machte sich breit. Zur Pause hieß es 10:13, danach kam die HSG bis zum 17:18 immer wieder heran, doch immer wieder gab es auch Patzer. „Ich bin leider kein Psychologe“, klagte Interimstrainer und HSG-Vorstand David Bregazzi vor allem über die vielen kleinen Stockfehler. „Nur die kämpferische Leistung hat gestimmt, am Rest müssen wir kräftig arbeiten“, betonte Neu-Trainer Carsten Schmidmeister, der am Samstag als Beobachter dabei war und die Problemfelder so schnell wie möglich im Training anpacken will.

Nach dem 18:21 fünf Minuten vor Schluss fügten sich die HSG-Spielerinnen in ihr Schicksal. In den nächsten Wochen müssen sie dringend punkten, um nicht noch näher an die Abstiegszone zu rutschen.

HSG TB/TG 88 Pforzheim: Breinich, Ionita – Steegmüller 1, Markovic, Sommerrock, Langenberg 1, Henschel 4, Breitenstein, Buck 1, Abrecht, Ramirez 7/2, Vyslouzilova 1, Schückle 3.

Autor: Peter Hepfer

Info teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter