Handball-Landesliga: Ispringen gewinnt packendes Derby

13. Januar 2016 16:16 Uhr 1. Männer (Pforzheimer Zeitung)

Ganz knapp durchgesetzt hat sich TV Ispringen mit Kevin Reich (am Ball) gegen die HSG Pforzheim um Benjamin Heidecker (links) und Tolga Celik. Jürgen Müller

TV Ispringen – HSG TB/TG 88 Pforzheim 23:22 (9:13). Konträrer hätte die Stimmungslage beim Abpfiff des Landesliga-Lokalderbys wohl kaum sein können. Während man im Lager der gastgebenden Ispringer den von Brian Morlock 30 Sekunden vor dem Abpfiff markierten Siegtreffer enthusiastisch feierte, schlich man auf HSG-Seite mit hängenden Köpfen in die Kabinen. Beim 13:9-Pausenstand hatte es noch eher nach einem Sieg der Pforzheimer ausgesehen. Pascal Stoll mit drei seiner insgesamt neun Treffer und Kevin Reich holten die Truppe von Patrick Hammer bereits bis zur 37. Minute wieder ein. Danach ein Duell auf Augenhöhe, das sowohl beim 20:20 in der 54. Minute als auch beim 22:22 in der 58. Minute noch pari stand. Nach dem Siegtreffer von Morlock half dann den ballführenden Pforzheimer auch eine Zeitstrafe gegen die Ispringer nichts mehr. Auf beiden Seiten überragten die Torhüter.

TV Ispringen: Vogt, Bergler – Stoll 9, J. Schneider 2, Bogner, Kehm 4, A. Schneider 1/1, Reich 2, Apelt, P. Kunz, Morlock 1, S. Kunz 4

HSG TB/TG 88 Pforzheim: Krettek, Jaizay, Müller – Deeß 4, Heidecker 1, Hörner 5, Schröder 6, Celik 2, Lotterer 1, Buchholz, Schwarz, Rupf 1, Köhl 2/1, Nurkart

Info teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter