Presseschau

24. November 2015 10:19 Uhr 1. Männer, 2. Frauen (Pforzheimer Zeitung)

Auch die acht Tore von Kevin Köhl verhalfen den HSG-Handballern nicht zum Punktgewinn. PZ-Archiv/ripberger

1. Männer

SG Hambrücken/Weiher – HSG TB/TG 88 Pforzheim 28:26. Die HSG war im Aufsteiger-Duell ganz dicht am ersten Auswärtssieg dran, dann standen die Schützlinge von Patrick Hammer doch wieder mit leeren Händen da. Dank eines wieder treffsicheren Kevin Köhl gingen die Pforzheimer mit einem 15:12-Vorsprung in die Pause, in der 38. Minute war der Vorsprung sogar auf 22:17 angewachsen. Dann aber kippte die Partie, Hambrücken/Weiher verkürzte mit drei Toren in Serie. Simon Hörner markierte in der 54. Minute mit dem 26:25 die letzte Führung, danach aber gab es nur noch dreimal Torjubel aufseiten der Gastgeber. gl.

HSG TB/TG 88 Pforzheim: Krettek, Müller, Jaizay – Deeß 3, Hörner 6, Schröder 2, Celik 1, Lotterer 4, Buchholz, Rupf 2, Köhl 8/2.

2. Frauen

TSG Ketsch II – HSG Pforzheim II 41:16. Ohne Unterstützung aus dem Drittligakader stand die HSG im Reservisten-Duell beim TSG Ketsch II auf verlorenem Posten. Schon beim Pausenstand von 18:9 war eine Vorentscheidung gefallen. Allein die Ex-Pforzheimerin Justine Stindl, die jetzt für Ketsch spielt, hielt sich gegen ihre früheren Mitspielerinnen zurück. Autor: Dieter Glauner

HSG TB/TG 88 Pforzheim II: C. Bub – Schober 9/4, S. Bub 3, Zeiher, Weingärtner 1, Mischung, Cikit, Sauerwald 1, Baumann, Laura Maschek 1, Larissa Maschek 1

Info teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter