HSG-Pforzheim-Frauen messen sich mit hochkarätigen Gegnern

25. August 2015 17:45 Uhr 1. Frauen (Pforzheimer Zeitung)

Vergleich mit hochkarätigen Gegnern: Franziska Ramirez von der HSG Pforzheim (Mitte) im Spiel gegen das isländische Team Haukar Hafnarfjördur: EiBner

Platz 17 bei einem Turnier klingt zunächst nicht so überragend. Doch die Handballerinnen der HSG Pforzheim waren mit ihrem 17. Rang beim Lotto-Cup der SV Oßweil (Ludwigsburg) nicht ganz unzufrieden. Schließlich nehmen beim bundesweit herausragenden Turnier für Handball-Frauen elf Erstligisten aus mehreren Ländern und zahlreiche Zweitligisten teil.

Für die Pforzheimerinnen gab es in der Vorrunde gegen Zweitligisten Nellingen gleich eine Niederlage, die mit 11:17 aber etwas zu hoch ausfiel. Auch gegen das isländische Team Haukar Hafnarfjördur gab es mit 11:15 nichts zu holen. Doch in der dritten Partie setzte sich der Drittligist aus der Goldstadt mit 18:15 gegen den Zweitligisten Mainz 05 durch. Nach einem guten Start leisteten sich die HSG-Spielerinnen wenig Fehler.

Durch Platz drei in der Vorrundengruppe spielte Pforzheim danach in der sogenannten B-Runde. Beim 6:18 gegen Herrenberg war der Kraftverlust aus der Vorrunde zu spüren, gegen Liga-Rivale SG Ketsch war Pforzheim beim 15:16 auf Augenhöhe. Zum Abschluss gab es gegen das französische Team von Achenheim-Truchtersheim mit 18:15 aber noch einmal einen Erfolg.

Autor: pm/ok

Info teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter