HSG-Frauen setzen auf Trotzreaktion

10. April 2015 8:24 Uhr 1. Frauen (Pforzheimer Zeitung)

Auf die Suche nach den Lücken in der gegnerischen Abwehr begeben sich Nastja Antonewitch (beim Wurf) und ihre Pforzheimer Mitstreiterinnen morgen gegen Freiburg. FOTO: RIPBERGER/PZ-ARCHIV

Personell gebeutelter Drittligist gegen Freiburg vor schwieriger Aufgabe.

Bei der HSG TB/TG 88 Pforz­heim gibt es in der 3. Liga der Frauen auch nach den Osterfeier­tagen noch keine Entwarnung an der Personalfront. Aus diesem Grunde sind die Aussichten für die „Schlupf-Wespen“ in der Haus­aufgabe am Samstag gegen die mannschaftlich geschlossene HSG Freiburg nicht gerade rosig. Im La­ger der Pforzheimerinnen hofft man dennoch auf eine Trotzreak­tion von Nastja Antonewitch, Kat­rin Seyfried und ihren jungen Mit­streiterinnen.

Info teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter